Facebook Button Google+ Twitter Xing LinkedIn

Onpage Optimierung in 10 Punkten

Bei der Onpage Optimierung geht es um die qualitative Aufbesserung der einzelnen Webseiten. Sie ist das Gegenstück zur Offpage-Optimierung.

Die Onpage Optimierung bezieht sich nicht nur auf den sichtbaren Bereich einer Webseite, sondern auch auf den Meta- oder Header-Bereich. Eine Website ist ein HTML-Dokument und somit folgendermaßen aufgebaut:

Onpage Optimierung: Aufbau HTML Dokument
Der Aufbau einer Website

Die Informationen im Header-Bereich werden dem User der Webseite nicht direkt angezeigt, sind aber für die Onpage Optimierung von großer Bedeutung. Im Body-Bereich steht der eigentliche Inhalt, inklusive der dazugehörigen Textformation.

Bei der Onpage Optimierung ist hier auf eine richtige Dichte und Verteilung des Keywords zu achten.

Die einzelnen Einträge im Header, sowie die Formatierung im Body werden durch „Tags“, gesprochen „Tägs“, abgegrenzt. Sie stehen innerhalb von Vergleichszeichen, also den spitzen Klammern, und werden zum Beispiel für das Title Tag als <title> dargestellt.

Grundsätzlich unterscheiden wir in diese beiden Bereiche der Onpage Optimierung:

  1. Onpage Optimierung im Head einer Website.
  2. Onpage Optimierung im Body (des sichtbaren Textes) einer Website.
Onpage Optimierung: Der Title wird als Browsertab verwendet
Im Browsertab wird der Title einer Webseite eingesetzt

Onpage Optimierung im Head einer Website

Hier wird nur auf die wichtigsten Elemente zur Onpage Optimierung eingegangen.

Es gibt unzählige Tags für den Header. Die meisten spielen für die Onpage Optimierung und einem gutem Ranking bei Suchmaschinen aber keine Rolle. Dazu gehört auch das Keyword Tag.

Der Title der Seite (Punkt 1)

Für die Onpage Optimierung gehört der Title einer Webseite zu den wichtigsten Rankingkriterien und hat mehrere Funktionen:

  1. Er wird als Text für den Browsertab verwendet.
  2. Wird für diese Seite ein Lesezeichen gesetzt, so wird der Titletext als Name für dieses Lesezeichen vorgeschlagen.
  3. Beim Snippet von Suchergebnissen ist der Titel der markanteste Teil.

Es ist wichtig, dass das Keyword im Title Tag möglichst an vorderster Stelle steht und der Title mit Bedacht ausgewählt wird. Die Länge des Titels soll ungefähr 4-8 Wörter betragen.

Die Meta Description (Punkt 2)

Hier gilt, genau wie beim Title, das diese ebenfalls für Suchmaschinen sehr wichtig ist. Im Snippet wird die Meta Description als Zwei- oder Dreizeiler angezeigt.

Hier kann man sich zur Orientierung für die Länge an die Anzeige im Snippet der Suchmaschinenanzeige gut anhalten. Etwa 150 Zeichen sind optimal. Das Keyword sollte möglichst am Anfang der Meta Description vorkommen.

Wahrscheinlich ist es für die Onpage Optimierung weder von Vorteil, noch von Nachteil, wenn das Keyword öfters in der Meta Description vorkommt. Besonders für die Konvertierung sollte man das Wording der Meta Description sehr sorgsam angehen und sich dafür genügend Zeit nehmen.

Die Geo Tags (Punkt 3)

Die Geo Tags dienen insbesondere bei globalen Domainen wie .net, .com, .org dazu, eine Website in einem nicht globalen Business zu lokalisieren. Somit wird der Website ein lokaler Rankingvorteil, zum Preis eines globalen Rankingnachteiles verschafft.

Beispiel: Ein Speiselokal in Wien hat eine .com-Domain. Hier ist eine Lokalisierung auf Wien, insbesondere Österreich, natürlich von Vorteil, da ich mit Gästen aus Übersee nicht rechnen muss. Eine lokale (Österreich) Vorreihung zum Preis einer globalen Nachreihung (Amerika, ...) bring hier Vorteile.

Der Link der Webseite (Punkt 4)

Gehört genaugenommen nicht zum Header einer Website, ist aber für Suchmaschinen sehr relevant. Achten Sie bitte auf sprechende URLs und das Vorkommen des Keywords in der URL.

Onpage Optimierung des sichtbaren Textes

Überschriften <H1>, <H2>, … (Punkt 5)

Die Hauptüberschrift <H1> sollte auf jeder Website nur einmal vorkommen. Wird die Hauptüberschrift mehrfach angeführt, so kann das von Suchmaschinen abgewertet werden.

Auch dort sollte auf alle Fälle das Keyword möglichst an vorderster Stelle positioniert sein. Die Unterüberschriften <H2>, <H3>, … können beliebig oft vorkommen. Sofern es sich ergibt, sollte auch in den Unterüberschriften das Keyword platziert werden.

Onpage-Optimierung im Fließtext und Keywordvorkommen (Punkt 6)

Besonders am Anfang des Dokumentes, also um ersten Absatz, sollte das Keyword gehäuft auftreten. Insgesamt ist eine Keyworddichte von 1 - 3 % anzustreben. Um Ihren Text zu überprüfen benutzen Sie unser SEO-Tool oder das Keyworddichtetool.

Listen und Aufzählungen (Punkt 7)

Listen und Aufzählungen sind sowohl für Suchmaschinen als auch für Menschen sehr wichtige Gestaltungselemente. Am besten kommt das Keyword bei der ersten Liste im ersten Punkt vor.

Texthervorhebungen (Punkt 8)

Hervorhebung des Keywords in Form von fett (bold) oder kursiv (italic) erhält bei Suchmaschinen eine etwas höhere Gewichtung. Vermeiden Sie im Web die Hervorhebung eines Wortes durch Großbuchstaben.

Links (Punkt 9)

Verwenden Sie auch bei Links das Keyword für die zu verlinkende Seite.

Beispiel: Sie verlinken von einem anderen Dokument auf die Webseite „Blog“. So ordnen Sie dem Title Attribut des Links die Bezeichnung "Comis - Der Blog" zu. Sie sehen nun, wenn Sie mit der Maus über den Link fahren, dass eine Toolbox mit "Comis - Der Blog" aufpoppt.

Bilder (Punkt 10)

Verwenden Sie möglichst keine Massenbilder von Bilderplattformen, sondern eigene Fotos. Machen Sie sowohl im Bildnamen als auch in den beiden Attributen „Alt“ und „Title“ vom Keyword Gebrauch.

Auf die Semantik achten

Achten Sie bei der Onpage Optimierung auf die Beziehung des Keywords zu verschiedenen Elementen. Konzentrieren Sie sich auf ein Keyword und versuchen Sie dieses sowohl im Head als auch im Body des Dokument in allen oben erwähnten Elementen vorkommen zu lassen. Man spricht dann auch von der Keyword-Semantik. Nur die Keyworddichte im Body zu erhöhen bringt sehr wenig.

Gerold Kumpfhuber ist Geschäftsführer von appsystems und Experte für Konzeption und Suchmaschinenoptimierung

Wir rufen Sie gerne zurück

Rückruf anfordern
Ihre Daten werden nicht weitergegeben

Ihr Kontakt zu uns

Telefon: +43(1)5230180
Mail: info@comis.at

Das könnte Sie interessieren

Google Page Speed

Die Ladezeit ist ein wesentlicher Faktor, um die Besucher auf der Seite zu halten. Wie Sie den Page ...

» Zum Artikel

Blogroll

Webportal

28.10.2015 Mit dem Webportal mehr Umsatz und mehr Kunden bekommen » Zum Artikel

Social Media Marketing zur Neukundengewinnung

16.09.2015 Neukundengewinnung: Social Media macht's möglich » Zum Artikel

Content-Marketing-Vorteile

13.07.2015 Warum Sie Content Marketing für sich entdecken sollten » Zum Artikel

Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing

05.02.2015 Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing » Zum Artikel

SEOTrends2015

27.01.2015 SEO Trends 2015 » Zum Artikel


© 2005 - 2017 appsystems
« zurück

Ihr Suchergebnis für ''